Fälle

Karies beim Hund

Karies kommt beim Hund (3%) ungleich seltener vor als beim Menschen (99%). Dies ist einerseits bedingt durch die unterschiedlichen (Fr) essgewohnheiten - Hunde nehmen in der Regel bedeutend weniger Kohlehydrate zu sich - und andererseits durch die verschiedenen anatomischen Verhältnisse. Hunde haben ein Scherengebiss. Die Zähne greifen in einander und haben wenig Kontaktflächen, wo Futterreste hängen bleiben können.

Weiterlesen …

Behandlung von Zahnfrakturen bei Hunden und Katzen

Grundsätzlich spricht man von unkomplizierten (nur Schmelz oder Schmelz/Dentin betroffen) oder komplizierten Brüchen (Pulpa eröffnet, meistens Blutaustritt). Die Brüche werden zudem nach ihrer Höhe (Kronen-, Hals-, Wurzel-, sagittale Brüche) und ihrem Alter (wenig infizierte Pulpa, infizierte Pulpa) eingeteilt.

Bei der Beurteilung und Prognose resp. Therapieplanung wird zunächst der Grad der Komplikation beurteilt. Bei Schmelz- resp. Dentinbrüche sind manchmal nur vorübergehende Beiss- oder Fressunlust sowie später eine leichte Braunverfärbung des Zahnes sichtbar. Oftmals sind es Zufallsbefunde. Der Bruch kann belassen werden oder nach Abschleifen mittels Schmelz/Aetztechnik, Zahnleim (Bonding) und etwas Kunststoff (Composite) etwas ausgeglichen werden.

Weiterlesen …

Problem aus der Zahnheilkunde – Zahnfehlstellung beim jungen Hund

Deutscher Schäferhund, 7 Monate alt, weiblich, soll als Familienhund gehalten werden. Eventuell möchten die Besitzer mit dem Hund in die Zucht gehen

Weiterlesen …